News aus der Forschung

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Spritzendes Wasser

Zucker, Aminosäuren, Medikamente – chirale Moleküle gibt es überall. Forscher:innen des AQUACHIRAL Projekts am Fritz-Haber-Institut haben mit Röntgenstrahlung haarfeine Flüssigkeitsstrahlen dieser Moleküle durchleuchtet. Mit einer neuen Methode können sie nun erstmals deren Bestandteile in flüssiger Form voneinander unterscheiden – und zwar so gut wie nie zuvor. mehr

Spiegelbilder kontrollieren

Ein Team um die Physikerin Sandra Eibenberger-Arias vom Fritz-Haber-Institut bringt durch eine neue experimentelle Methode die spiegelbildlichen Formen von chiralen Molekülen besser als zuvor in unterschiedliche Rotationszustände. Das öffnet Türen zu einem tieferen Verständnis und Manipulierbarkeit dieser häufigen Molekülart für zukünftige Anwendungen. mehr

FAIRmat-Konzept als "Perspektive" in „Nature“

Seit 2020 entwickelt das NOMAD Laboratory am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft zusammen mit anderen Universitäten und Forschungsinstituten eine KI-gestützte Forschungsdatenbank für den Bereich der Materialwissenschaften und der Festkörperphysik. In einem aktuellen „Perspektiven“-Beitrag in der Wissenschaftszeitschrift „Nature“ stellen die beteiligten Wissenschaftler:innen das Konzept ihrer Daten-Infrastruktur NOMAD/FAIRmat vor.
  mehr

Selektivität von Katalysatoren steuern

Um die Energiewende erfolgreich zu gestalten und gesellschaftlich CO2-Neutralität zu erreichen, ist es wichtig, Technologien zu entwickeln, durch die das Treibhausgas CO2 effizient in chemische Rohstoffe und Kraftstoffe umgewandelt werden kann. Die elektrochemische CO2-Reduktionsreaktion kann diese Aufgabe durch den Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien erfüllen.
  mehr

Rohstoffe nachhaltiger nutzen

Die experimentelle Aufklärung der Strukturen an der Grenzfläche zwischen einem funktionierenden Katalysator und den reagierenden Molekülen ist der Schlüssel zu einem grundlegenden Verständnis der heterogenen Katalyse. Forscher der Abteilung Anorganische Chemie haben das Schwingungsspektrum von Vanadiumpentoxid, einem wichtigen Katalysator für die Synthese wertvoller Produkte durch die Reaktion organischer Moleküle mit Sauerstoff in der Gasphase, neu zugeordnet und konnten so aufklären, welche Zentren an der Aktivierung des Sauerstoffmoleküls und der Oxidation von Kohlenwasserstoffen beteiligt sind. mehr

Geschwindigkeit magnetischer Geräte steuern

In einer internationalen Zusammenarbeit, geleitet von Wissenschaftlern des Fritz-Haber-Instituts Berlin wurde ein neuartiger Ansatz zur Steuerung der Geschwindigkeit magnetischer Prozesse entwickelt.
  mehr

Asymmetrische Nanowellen

Asymmetrische Nanowellen

24. Februar 2022

Forscher des Fritz-Haber-Instituts (FHI), der Vanderbilt University, der City University of New York, der University of Nebraska und der University of Iowa haben neue Ergebnisse zu asymmetrischen Nanowellen in der renommierten Zeitschrift „Nature“ veröffentlicht. Sie entdeckten eine neue Art von Nanowelle, die in Kristallen mit geringer Symmetrie aufgrund von optischen Scherkräften entsteht. Die Ergebnisse bieten neue Möglichkeiten für kompakte optische Technologien, die neue Wege zur Lichtlenkung oder zur optischen Speicherung von Informationen erlauben.
  mehr

Mehr anzeigen
Zur Redakteursansicht