Nachhaltigkeit am Fritz-Haber-Institut

Nachhaltigkeit am Fritz-Haber-Institut

Kommende Veranstaltungen

  • 28. Oktober 2020: Meeting der Nachhaltigkeitsgruppe um 11 Uhr -  Je nach Wetterlage treffen wir uns draußen oder online.

Interessiert mitzumachen? Über unsere Mailingliste erhälst du die Gesprächsprotokolle der Treffen und Informationen zu kommenden Veranstaltungen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den Treffen teilzunehmen. Wenn schon vorher Fragen bestehen, schreibt uns gern!

Was wir tun

In den letzten Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die Wirtschaft nachhaltig gestaltet werden muss, um die Auswirkungen von Klimawandel, Verschmutzung und Artensterben einzudämmen. Die Forschung spielt hier eine zentrale Rolle, indem sie die Fakten sammelt und der Öffentlichkeit kommuniziert, wie die Bewegung Scientists For Future.

Am FHI hat sich 2019 die Nachhaltigkeitsgruppe gegründet as Teil des Max Planck Sustainability Networks, um unseren Beitrag zu leisten und für das Thema zu sensibilisieren. Wir sind in vier Fokusgruppen organisiert - Essen & Garten, Energie, Mobilität und Recycling. Wenn du Lust hast mitzumachen, schreibe einfach der jeweiligen Kontaktperson.

Alle zwei Wochen besprechen wir neue Ideen und ihre Umsetzung in unseren Treffen. Unsere Fokusgruppen geben Updates über Erreichtes und besprechen zukünftige Pläne und Projekte, welche wir in enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen FHI-Mitgliedern umsetzen. Einige unserer vergangenen und aktuellen Projekte sind:

  • Pflanzen von Obstbäumen und Wildblumenwiesen um Bienen, Vögel und kleine Tiere zu unterstützen
  • Reparieren der Leihfahrräder, um sie in naher Zukunft auf dem FHI-Campus zur Verfügung zu stellen
  • Kochen eines nachhaltigen Mittagessens für interessierte FHI-Mitglieder, vier Mal im Jahr
  • Die Fritz Sommerparty nachhaltiger zu machen- unter anderem haben wir uns letztes Jahr für regionale und biologische Nahrungsmittel eingesetzt (zum Beispiel beim Burgerfleisch und einer vegetarischen Alternative) und Wegwerfgeschirr bei der Feier abgeschafft
  • Zurverfügungstellen von mehr Fahrradabstellplätzen 
  • Einsetzen für klimafreundlichere Geschäftsreisen der FHI-Mitglieder

Viele weitere sind in Arbeit!

Zur Redakteursansicht