Veranstaltungen

Der Wert der Biodiversität - Konsequenzen & Praxis

Im 21. Jahrhundert sterben Tierarten um ein vielfaches schneller aus als vor Beginn der Industrialisierung. Der Grund: menschliche Aktivitäten. Wir befinden uns in einer Biodiversitätskrise. Doch was bedeutet Biodiversität eigentlich? Braucht der Mensch Biodiversiät? Und hat Biodiversität auch einen Eigenwert? Im Vortrag werde ich diese Fragen beantworten, über die Konsequenzen sprechen, die sich aus der Biodiversitätskrise ergeben und wie man sich wissenschaftlich damit auseinandersetzt. [mehr]
Berlin Science Week 2020. Prof. Matthias Scheffler und Prof. Claudia Draxl erklären, wie AI und eine faire Dateninfrastruktur dazu beitragen können, neue Materialien für Umwelt, Energie, Gesundheit und IT-Technologien zu entdecken. [mehr]

Vom Energie- zum Nachhaltigkeitsmanagement - Die Freie Universität auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Freie Universität Berlin betreibt im eigenen institutionellen Verantwortungsbereich bereits seit zwei Jahrzehnten aktiven Umwelt- und Klimaschutz. 2001 gründete sie ein betriebliches Energiemanagement und entwickelte diese Aktivitäten schrittweise weiter: vom zertifizierten Umweltmanagement zu einem holistisch ausgerichteten Nachhaltigkeitsmanagement. Im Dezember 2019 hat die Freie Universität Berlin als erste deutsche Hochschule den Klimanotstand erklärt. Dieser beinhaltet die Verpflichtung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei allen Entscheidungen und Planungen zu berücksichtigen und die Universität bis 2025 klimaneutral zu gestalten. [mehr]

Smart Sampling for Chemical Property Landscapes with BOSS

A Seminar of the NOMAD Laboratory
Atomistic structure search for organic/inorganic heterostructures is made complex by the many degrees of freedom and the need for accurate but costly density-functional theory (DFT) simulations. To accelerate and simplify structure determination in such heterogeneous functional materials, we developed the Bayesian Optimization Structure Search (BOSS) approach [1]. BOSS builds N-dimensional surrogate models for the energy or property landscapes to infer global optima. The models are iteratively refined by sequentially sampling DFT data points with high information content. The uncertainty-led exploration/exploitation sampling strategy delivers global minima with modest sampling, but also ensures visits to less favorable regions of phase space to gather information on rare events and energy barriers. [mehr]
Zur Redakteursansicht